2015 - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015

NEWS

ÖFFNUNGSZEITEN WÄHREND DER FEIERTAGE

Donnerstag
, 24. Dezember 2015 (Heilig Abend) GESCHLOSSEN
Freitag
, 25. Dezember 2015 (1. Weihnachtstag) GESCHLOSSEN

Samstag, 26. Dezember (2. Weihnachtstag)
GEÖFFNET VON 10:00 -17:00 Uhr!

Donnerstag
, 31. Dezember 2015 (Silvester) GESCHLOSSEN
Freitag
, 1. Januar 2016 (Neujahrstag) GESCHLOSSEN

Ansonsten ist unser Museum wie gewohnt jeden
Donnerstag, Freitag und Sonntag von 10:00-17:00 Uhr
sowie jeden Samstag von 13:00-17:00 Uhr geöffnet.

Die Museumsleitung

Ausstellung NSU-Vorkriegs-Motorradgeschichte mit neuem „Bildungsrahmen“

Die Stiftung Museum AUTOVISION ist neben der zahlreichen, außergewöhnlichen Exponate besonders für die didaktische Begleitung  der einzelnen Ausstellungsbereiche mittels Großdisplays bekannt. Lediglich der Bereich NSU-Vorkriegsmotorräder bildete diesbezüglich bis vor kurzem noch eine Lücke. Bisher waren dort die Wände mit etlichen gerahmten historischen Originaldrucken gesäumt. Daher machte man sich unter der Leitung von Stiftungsvorstand Horst Schultz an die Arbeit
, diesen Bereich der Motorradgeschichte neu aufzuarbeiten, um dem eigentlichen Hauptziel, die Entwicklung der Mobilität anhand der Marke NSU zu erklären, noch gerechter zu werden. Dem Besucher werden daher von nun an leicht verständlich die einzelnen Evolutionsstufen der Motorradentwicklung mit all ihren technischen Neuerungen gezeigt, beginnend mit den Innovationen ab 1904, bis hin zu den Zweitaktmotorrädern der wirtschaftsschwachen Epochen kurz vor und während des zweiten Weltkrieges. Mittels 10 neuer Großdrucke in der museumstypischen Darreichungsform erfährt man hier einmal mehr etwas über die wichtigen Meilensteine der Mobilität.    

BUGATTI MUSEUM IM MUSEUM AUTOVISION
Ab sofort ganz neu zu sehen ist von nun an eine weiterer Ausstellungsbereich der Superlative.
Im neuen Museumsanbau – einem futuristisch wirkenden, schwarz verglasten Würfel mit dem treffenden Namen „X-CUBE“ (exhibition cube) hat die Sonderausstellung THE LAST FRENCH BUGATTIS Premiere. >>> MEHR DAZU <<<

Automobiles Museumsfest am Fronleichnamstag
Das Museum AUTOVISION präsentiert erstmals neue Attraktionen nach Erweiterung

Traditionell findet auch in diesem Jahr wieder am Fronleichnamstag, das ist heuer Donnerstag der 4. Juni 2015, ein  Fest rund um das Museum AUTOVISION statt. Dazu werden  zahlreiche Oldtimerliebhaber der Region ihre fahrbereiten Schmuckstücke präsentieren, ein Segway Parcours, ein Kinderkarussell und  musikalische Darbietungen garantieren zudem gute Laune auf dem Außengelände. Für das leibliche Wohl sorgt wie in jedem Jahr das gut eingespielte AH-Team des Altlußheimer Fußballvereins.
Gespannt darf man auch auf die erstmals geöffnete, völlig neue Ausstellung in der kürzlich fertiggestellten Museumserweiterung sein. Der mit Glasfront verspiegelte, futuristisch anmutende Anbau, welchen man kurzerhand auf den Namen „X-CUBE“ (für exhibition cube =„Ausstellungs-Würfel“) taufte, zeigt eine in Deutschland bisher einmalige Bugatti-Ausstellung mit 7 bzw. 8  legendären Fahrzeugen aus der berühmten T 57 Baureihe, sozusagen den letzten echten französischen Bugattis der Vorkriegszeit. Stimmiger weise heißt diese besondere Ausstellung auch „The Last French Bugattis“.
Zur Feier des Tages wird der Eintritt für die nunmehr auf sechs Bereiche gewachsene Ausstellung nur den halben Preis betragen. Die Dauer der Veranstaltung ist zur gewohnten Öffnungszeit, also von 10:00-17:00 Uhr.   

 

Gute Tat rund um`s Rad!
Das Museum AUTOVISION gewährt Radfahrern am 1. Mai Eintrittsermäßigung

Der erste Mai wird international als Tag der Arbeiterbewegung gesehen und ist auch in Deutschland ein offizieller Feiertag. Hierzulande wird er von vielen Bürgern traditionell zu einem  Fahrradausflug mit der Familie, Freunden oder Vereinskollegen genutzt. Und wer sich an diesem Tag als Ausflugsziel oder Zwischenstopp mit dem Drahtesel das Museum AUTOVISION vornimmt, wird sogar mit einem Eintrittspreis-Nachlass von 50% belohnt. „Wir wollen unsere Besucher am 1. Mai dazu animieren, wenn möglich das Auto mal stehen zu lassen. In unserer Museumsausstellung beginnt die „Automobilität“ ja schließlich auch mit der Draisschen Laufmaschine, welche als erstes Fahrrad der Welt gilt, und nicht mit dem Auto. Zudem schont Radfahren die Umwelt und fördert die Gesundheit“ begründet Museumsgründer Horst Schultz.

Achtung: Geänderte Öffnungszeit an Samstagen!
BIS AUF WEITERES IST DAS MUSEUM AUTOVISION AN DEN KOMMENDEN SAMSTAGEN ERST AB 13:00 UHR BIS 17:00 UHR GEÖFFNET!
Wünschen Sie einen Besuch am Samstag Vormittag, kontaktieren Sie uns bitte einige Zeit vorher telefonisch!
Ihr Museums-Team

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü