DIE STIFTUNG - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DIE STIFTUNG

DAS MUSEUM




Seit dem 25.11.2010 ist die AUTOVISION vom Regierungspräsidium Karlsruhe als „Museum AUTOVISION Horst und Brigitte Schultz Stiftung“ mit Sitz in Altlußheim anerkannt worden und ist somit eine rechtsfähige, vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannte Stiftung des bürgerlichen Rechts. In der Satzungs-Präambel wird der Zweck dieser Stiftung wie folgt beschrieben:


Neben technologischen Entwicklungen haben immer auch gesellschaftliche Herausforderungen die Geschichte der Mobilität entscheidend mitgeprägt. So waren es immer schon die Verknappung von Ressourcen, ein gesellschaftlicher und demographischer Wandel und die veränderten Bedürfnisse und Ansprüche des Einzelnen, die neben Innovationen auf technologischem Gebiet einen Einfluss auf die Geschichte der Mobilität ausgeübt haben. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage nach einer mobilen Zukunft und einer Zukunft der Mobilität, insbesondere des Individualverkehrs. Die Stiftung soll mit ihrem Vermögen einen Beitrag dazu leisten, die Geschichte der Mobilität aufzuzeigen sowie Visionen für eine Mobilität der Zukunft zu entwickeln. So sollen gleichermaßen die Entwicklung und Erforschung von Mobilitäts- und Fahrzeugkonzepten der Zukunft gefördert als auch die Geschichte der Mobilität mit all ihren technologischen und gesellschaftlichen Einflüssen aufgezeigt werden. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie der Erziehung und Volks- und Berufsbildung. Dies kann unter anderem durch die Verwirklichungsmaßnahmen wie die Durchführung von dauerhaften oder temporären Ausstellungen, der Auslobung eines Stiftungspreises oder öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen, alle im vorstehenden Sinne, erfüllt werden. (Foto: Horst und Brigitte Schultz, Museums- u. Stiftungsgründer)

>>> Bitte hier klicken: Horst Schultz erklärt die Aufgabe der Stiftung  (VIDEO) <<<

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü